Regenwasserpumpe für Zisterne: Empfehlung (2023)

Regenwasserpumpe Zisterne

Soll deine Regenwasserpumpe Zisterne geeignet sein? Dann bist du hier richtig. Wir haben für dich recherchiert und zeigen dir tolle Zisternenpumpen, mit denen du deinen Garten bewässern kannst. Die Gardena 6000/5 Inox Automatic ist unsere Empfehlung.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorauswahl unserer Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese Regenwasserpumpen für Zisternen können wir dir empfehlen:

Tauchpumpen

  1. Gardena 6000/5 Inox Automatic
  2. T.I.P. 30170 EJ 6 Plus
  3. Gardena 5900/4 Inox Automatic

Saugpumpen

  1. Metabo P 4000 G
  2. Gardena Classic 3500/4
  3. Einhell GC-GP 8042

So findest du die passende Regenwasserpumpe für deine Zisterne

Wer Regenwasser in einem unterirdischen Speicher sammelt, muss es irgendwie wieder an die Oberfläche befördern. Hier kommt die Regenwasserpumpe für Zisternen ins Spiel.

Welche Pumpe, die beste für deinen Garten ist, musst du selbst entscheiden. Denn das hängt von vielen Faktoren ab, die sich nicht verallgemeinern lassen. Förderhöhe, Fördermenge, Druck, Größe der Zisterne, die Menge des benötigten Wassers und vieles mehr spielen eine Rolle bei der Entscheidung.

Und dann wäre da auch noch der Unterschied zwischen Saugpumpe und Tauchpumpe.

Grundsätzlich lässt sich Regenwasser auf zwei Arten aus der Zisterne fördern:

  • mit einer Tauchpumpe: Sie wird in der Zisterne versenkt und von dem Wasser umgeben, das sie fördern soll. Der Schlauch wird von der Pumpe in der Zisterne nach außen gelegt, damit sie Wasser fördern kann.
  • mit einer Saugpumpe: Sie wird außerhalb der Zisterne aufgestellt. Über einen Saugschlauch, der in der Zisterne versenkt wird, fördert sie das Wasser an die Oberfläche. Ihre Ansaughöhe beträgt maximal 8 Meter.

Welche Vorteile hat eine Tauchpumpe?

Tauchpumpe Vorteile

  • kann auch für Brunnen, Pools und vieles mehr verwendet werden
  • schafft größere Mengen Wasser
  • wird in der Zisterne versenkt
  • kaum Lärmentwicklung
  • lassen sich mit Hauswasserwerken verbinden

Tauchpumpe Nachteile

  • ist teurer als die Saugpumpe
  • schwer zugänglich bei der Wartung

Welche Vorteile hat eine Saugpumpe?

Saugpumpe Vorteile

  • sie ist leicht zugänglich
  • günstig und einfach zu warten

Saugpumpe Nachteil

  • sie ist vergleichsweise laut
  • hat eine geringere Ansaughöhe
  • sie wird außerhalb der Zisterne aufgestellt

Wie du siehst, sind beide Regenwasserpumpen Zisternen geeignet und bringen jeweils ihre Vor- und Nachteile mit.

Wir möchten dir daher jeweils drei Modelle von jedem Typ vorstellen. So kannst du die beste Regenwasserpumpe für deine Zisterne garantiert finden.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und dein Regenwasserzisterne  zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Pumpen gemacht, die leistungsstark sind.

Wir stellen dir Modelle vor, die besonders effizient sind. Welche die beste Regenwasserpumpe für deine Zisterne ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir als Tauchpumpe die Gardena 6000/5 Inox Automatic. Wenn du dich für eine Saugpumpe interessierst, dann empfehlen wir dir die Metabo P 4000 G.

Du bist hier richtig, wenn du

  • auf der Suche nach einer zuverlässigen und leistungsstarken Pumpe mit für deine Zisterne bist,
  • ein hochqualitatives Modell suchst, das zu seinem Garten passt,
  • dich über eine Zisternenpumpe informieren möchtest.

Das Wichtigste über Zisternenpumpen für Regenwasser auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und verschiedene Modelle entdeckt, die du für das Fördern von Regenwasser verwenden kannst.

  • Tauchpumpe oder Saugpumpe: Das musst du im ersten Schritt für dich selbst klären. Mehr Leistung und weniger Lärm bekommst du, wenn du dich für die Tauchpumpe entscheidest. Wir empfehlen dir aufgrund der vielen Vorteile die Tauchpumpe zu wählen.
  • Fördermenge: Vom Hersteller, der Bauart und dem Verwendungszweck des Wassers hängt die Fördermenge ab. Überlege dir, wie viel Wasser du pro Stunde pumpen möchtest. Die Mengen liegen zwischen 2.500 und 6.000 Litern bei Geräten für den Privatgebrauch.
  • Hauswasserwerk und Rasensprenger: Tauchpumpen lassen sich auch mit dem Hauswasserwerk verbinden. Möchtest du also deine Toilettenspülung mit Regenwasser betreiben und dabei Wasser sparen, dann ist das kein Problem. Für Rasensprenger sind Saug- und Tauchpumpen gleichermaßen gut geeignet.

Die beliebtesten Tauchpumpen für Zisternen

Wenn du die Wahl zwischen Tauchpumpe und Saugpumpe hast, dann empfehlen wir eines dieser drei Modelle. Tauchpumpen sind viel flexibler im Einsatz und verursachen keinen Lärm, wenn sie betrieben werden.

Viele Zisternenpumpen-Besitzer, die sich anfangs vom günstigen Preis der Saugpumpe verführen lassen, steigen schon bald zur Tauchpumpe um.

Die saugstarke Pumpe für Zisternen

Top Produkt
Gardena Comfort 6000/5 Automatic
Besonders strapazierfähig
Fördere mit dieser Pumpe 6.000 Liter pro Stunde bei einer Förderhöhe von 45 Metern. Sie arbeitet besonders leise und ist mit einem Druckschalter ausgestattet, der für automatisches Ein- und Ausschalten sorgt.
Preis: 519,99 EUR
380,00 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Wenn du dich nach einer kompakten Zisternenpumpe mit starker Pumpleistung umsiehst, wird dir die Gardena 6000/5 Inox Automatic gleich ins Auge springen.

Großer Vorteil: Dieses Gerät verfügt über eine automatische Abschaltautomatik. Die Pumpe ist im Standby-Modus, wenn du sie nicht nutzt. Entnimmst du Wasser, startet sie automatisch und stoppt nach der Entnahme von Wasser auch selbstständig.

Du kannst damit bis zu 6.100 Liter pro Stunde.

Das Gerät lässt sich ganz klassisch für Rasensprenger einsetzen oder mit dem Hauswasserwerk verbinden.

 

Der Profi für Hauswasser und Garten

Top Produkt
T.I.P. 30170 EJ 6 Plus
Der Spezialist für Haus und Garten
Die schwimmende Ansaugung verhindert, dass die Pumpe Schmutzpartikel aufnimmt und verstopft. Extra hohe Standfestigkeit dank Grundplatte. Für 6300 Liter Wasser pro Stunde ausgelegt.
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Die T.I.P. 30170 EJ 6 Plus wurde speziell für die Nutzung in Regenwassersystemen gebaut. Du kannst sie mit dem Hauswasserwerk verbinden oder im Garten nutzen.

Großes Plus: Der Hersteller hat dieses Gerät mit einem extra stabilen Standfuß ausgestattet. Sie nimmt das Wasser seitlich auf und läuft keine Gefahr durch Verunreinigungen zu verschmutzen.

Ihre automatische Steuerung schützt sie vor Überhitzung und Beschädigung.

 

Die günstige Tauchpumpe für Sparfüchse

Top Produkt
Gardena 5900/4 Inox Automatic
Die kleine Pumpe mit großer Leistung
Dieses Gerät arbeitet geräuscharm und schaltet sich automatisch ein- und aus. Sie ist für den Garten und Hauswasserwerke optimiert. Fördermenge: 5900 Liter pro Stunde bei einer max. Eintauchtiefe von 12 Metern.
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Dein Garten ist groß und du brauchst dafür viel Regenwasser aus der Zisterne? Dann könnte dir die Gardena 5900/4 Inox Automatic gut gefallen. Das Modell ist optimal für alle, die Geld sparen möchten und dennoch ein leistungsstarkes Gerät suchen.

Bis zu 5.900 Liter pro Stunde sind für diese Pumpe kein Problem. Der integrierte Vorfilter verhindert, dass sich Schmutzpartikel in der Pumpe sammeln.

Die beliebtesten Saugpumpen für Zisternen

Etwas günstiger und einfacher zu warten sind Saugpumpen. Sie werden nicht in der Zisterne versenkt. Von der Pumpe aus führt ein Schlauch in die Zisterne und ein zweiter von der Pumpe weg zu deinem Gartenanschluss.

Diese Pumpen sind nicht so leistungsstark, aber für kleine bis mittlere Gärten gut brauchbar. Überlege dir gut, wo du das Gerät aufstellst. Wenn die Pumpen in Betrieb sind, kann es ziemlich laut werden.

Die leistungsstarke Zisternensaugpumpe

Top Produkt
Metabo P 4000 G
Klein und leistungsstark
Die handliche Gartenpumpe fördert 4.000 Liter pro Stunde. Die maximale Förderhöhe beträgt 46 Meter und die Ansaughöhe liegt bei 8 Metern.
Preis: 153,51 EUR
102,70 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Ein sehr gutes Gerät für den Garten ist die Metabo P 4000 G. Sie fühlt sich in Regenwasserzisternen besonders wohl. Dafür steckst du einfach einen Saugschlauch an die Pumpe und schon kann es losgehen.

Mit diesem Modell kannst du bis zu 3 Rasensprenger gleichzeitig betreiben. Pumpe damit 4.000 Liter Regenwasser in der Stunde an die Oberfläche.

Der Überlastungsschutz schützt den Motor davor trockenzulaufen.

 

Die Profi Saugpumpe für große Mengen Wasser

Top Produkt
Gardena Classic 3500/4
Hohe Saugkraft und Druckleistung
  • Dezibel: 72
  • Fördermenge: 3.600 l/h
  • Förderhöhe: 41 m
  • max. Ansaughöhe: 7 m
  • Motorleistung: 800 Watt
Preis: 124,99 EUR
104,71 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Zu einer der leistungsstärksten Saugpumpen, die wir im Internet finden konnten, zählt die Gardena Classic 3500/4. Mit  5.400 Litern pro Stunde, ist sie ein Traum für jeden Hobby-Gärtner.

Sie bringt es auf stolze 5 bar Förderdruck und ist daher auch mit langen Gartenschläuchen gut kompatibel. Dieses Modell ist mit einem Vorfilter ausgestattet, um Verschmutzungen von dem empfindlichen Innenleben der Pumpe fernzuhalten.

Nutze diese Saugpumpe für die Gartenbewässerung oder das Um- und Auspumpen von Leitungs- und Regenwasser.

 

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Einhell GC-GP 8042 ECO
Optimal für kleine Gärten
Fördere mit dieser Pumpe 4.200 Liter Regenwasser aus der Zisterne im Garten. Die kompakte Gartenpumpe ist für die Bewässerung von Blumenbeeten, Gemüsebeeten und Rasen ausgelegt.
Preis: 124,95 EUR
89,99 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Wenn du Geld sparen möchtest, aber dennoch nicht auf gute Leistung verzichten möchtest, dann ist vielleicht die Einhell GC-GP 8042 als Regenwasserpumpe Zisterne geeignet.

Mit diesem Modell kannst du 4.200 Liter Regenwasser fördern – pro Stunde versteht sich! Blumenbeete, Gemüsegärten und Rasensprenger können mit dem Wasser versorgt werden.

Großes Plus: Der Saugschlauch ist im Lieferumfang enthalten.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir die passenden Regenwasserpumpe für Zisternen gefunden

Damit du die beste Zisternen Regenwasserpumpe für deinen Garten finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Fördermenge
  • Förderhöhe und Ansaughöhe (bei Saugpumpen)
  • Lautstärke in Betrieb
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Größe und Kompaktheit
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

Tauchpumpen

  1. Gardena 6000/5 Inox Automatic
  2. T.I.P. 30170 EJ 6 Plus
  3. Gardena 5900/4 Inox Automatic

Saugpumpen

  1. Metabo P 4000 G
  2. Gardena Classic 3500/4
  3. Einhell GC-GP 8042

Wie funktioniert eine Zisternenpumpe?

Die Regenwasserpumpe saugt mit einem Ansaugstutzen das Wasser an. Es wird durch ein Ventil geführt und danach weiterbefördert. Jetzt kommt ein Zylinder in der Pumpe zum Einsatz, der läuft mit Wasser voll und gibt es danach auf der anderen Seite der Pumpe über einen Schlauch wieder aus.

Eine Zisternenpumpe ist eine spezielle Art von Gartenpumpe. Ganz egal, ob du dich für eine Tauchpumpe oder eine Saugpumpe entscheidest – beide sind dafür gemacht, Wasser aus einer unterirdischen Zisterne zu pumpen.

Die Tauchpumpe macht das, wenn sie als ganzes in der Zisterne versenkt wird. Die Saugpumpe hat dafür einen Schlauch, der in der Zisterne angebracht wird. Wird die Pumpe aktiviert, baut sie Druck auf und presst das Wasser an die Oberfläche.

Dafür brauchst du zuerst mal Wasser in der Zisterne. Dieses stellt uns die Natur zum Glück kostenlos zur Verfügung.

Sobald es regnet, sammelt sich das Wasser in der Dachrinne. Hier gelangt es über ein Fallrohr in die Zisterne. Zuvor wird es noch über einen Regenwasserfilter gereinigt, damit die Pumpe und die Schläuche nicht verunreinigt werden.

Das Wasser wird jetzt in der Zisterne gespeichert, bis du die Pumpe aktivierst und es entnimmst.

Du kannst das Wasser für die Spülung deines WCs verwenden oder im Garten einsetzen. Je nach Verwendungszweck brauchst du einen Tauch- oder Saugpumpe. Lass uns den Unterschied noch mal genau unter die Lupe nehmen.

Die Tauchpumpe

Bei einem hohen Wasserbedarf und wenn du das Wasser auch im Haushalt (z.B. für die Spülung des WCs) verwenden möchtest, dann kommt die Tauchpumpe zum Einsatz.

Sobald der Höhenunterschied mehr als 8 Meter beträgt, kommst du eine Tauchpumpe ohnehin nicht aus.

Die Pumpe wird direkt in die Zisterne eingehängt und hier versenkt. Dafür haben sie meist stabile Standfüße oder andere Vorrichtungen, die dafür sorgen, dass sie an Ort und Stelle bleiben. Weil die Pumpe so weit unter der Erde ist, ist sie automatisch vor Frost geschützt und muss nicht extra geschützt werden.

Eine Tauchpumpe ist die deutlich bessere Wahl, wenn das Hauswasserwerk damit betrieben werden soll. Wer Haushalt und Garten trennen möchte, der kann auch zwei Tauchpumpen in die Zisterne setzen.

Die Saugpumpe

Auch dieses Modell ist als Regenwasserpumpe Zisterne geeignet. Wird die Pumpe außerhalb der Zisterne aufgestellt, kann eine Saugpumpe verwendet werden. Wenn der Höhenunterschied die Grenze von acht Metern nicht überschreitet, ist ihr Einsatz möglich. Die Pumpe selbst steht also in einem Brunnenhäuschen, Gartenhaus oder anderswo geschützt vor Wind und Wetter.

In die Zisterne führt ein Ansaugschlauch. Dieser wird direkt an die Pumpe angesteckt und fördert das Wasser, sobald die Pumpe eingeschaltet ist.

Wichtig: Saugpumpen können nur bis zu einer Ansaughöhe von maximal 8 Metern verwendet werden. Fällt die Höhe größer aus, kann die Pumpe das Wasser nicht transportieren!

Saugpumpen sind für Zisternen mit einem maximalen Fassungsvermögen von 5.000 Litern geeignet.

Damit die Pumpe im Winter funktioniert und nicht beschädigt wird, muss sie immer frostfrei aufgestellt werden.

Die Regenfasspumpe

Ich möchte an dieser Stelle auch noch mal die Regenfasspumpe erwähnen. Sie ist nicht für Zisternen in herkömmlichen Sinn geeignet, sondern speziell für Regentonnen entwickelt.

Diese Pumpe ist besonders einfach in Regenfässern versenkbar, verfügt ein ausziehbares Steigrohr und kann viel Druck aufbauen. Der hohe Druck ist wichtig, wenn das Wasser über einen langen Gartenschlauch transportiert wird. Wir haben uns hier diesem Thema gewidmet: Der große Regenfasspumpen Ratgeber.

Unsere Reihung

Tauchpumpen

  1. Gardena 6000/5 Inox Automatic
  2. T.I.P. 30170 EJ 6 Plus
  3. Gardena 5900/4 Inox Automatic

Saugpumpen

  1. Metabo P 4000 G
  2. Gardena Classic 3500/4
  3. Einhell GC-GP 8042

Was macht eine gute Zisternenpumpe aus?

Nicht jede Pumpe ist für Zisternen gleich gut geeignet. Sind die Geräte nicht dafür ausgelegt, können sie zu wenig Druck aufbauen und nur sehr wenig Wasser in den Garten fördern.

Soll deine Regenwasserpumpe Zisterne geeignet sein, musst du ein paar Dinge beachten. Damit du beim Kauf weißt, worauf du achten solltest, ist es wichtig zu wissen, was ein gutes Gerät ausmacht.

Darauf solltest du achten:

  • Fördermenge
  • Förderhöhe
  • Filter

Fördermenge

Wie viel Wasser benötigst du in deinem Garten und wie viel brauchst du im Haus? Bei der Kauf einer Zisternenpumpe solltest du die Fördermenge genau berücksichtigen.

Je nach Modell, Hersteller und Pumpenart kann die Menge zwischen 2.000 und 8.000 Liter liegen.

Die Fördermenge nimmt mit steigender Förderhöhe ab. Wenn du eine Tauchpumpe mit großem Höhenunterschied zwischen Pumpe und Ausgabeort betreibst, dann nimmt die maximale Fördermenge ab. Da Zisternen jedoch nicht sehr tief sind, stellt das kein Szenario dar, das auftreten könnte. Außer du möchtest die Pumpe auch im Tiefbrunnen verwenden. Aber dafür gibt es Tiefbrunnenpumpen, die ganz speziell für diesen Verwendungszweck entwickelt wurden.

Auch gut zu wissen: Je mehr Ausgabestellen es für die Pumpe gibt, desto höher muss die Fördermenge sein. Nutzt du das Wasser an zwei Rasensprengern und dem WC gleichzeitig, dann können unterdimensionierte Pumpen die Fördermenge oft nicht aufrechterhalten.

Förderhöhe

Die Tauchpumpe wird in der Zisterne versenkt und muss nun das Wasser von dem tiefsten Punkt der Zisterne an die Obefläche fördern. Dafür steht ihr – je nach Hersteller – mehr oder weniger Leistung zur Verfügung.

Da Zisternen nicht zu tief in der Erde vergraben werden, wirst du im Normalfall nicht über 8 Meter Förderhöhe hinauskommen.

Wichtig ist allerdings zu beachten, dass mit sinkendem Füllstand die Förderhöhe zunimmt. Es lohnt sich den Zisternenboden als Anhaltspunkt zu nehmen und sich daran zu orientieren. So kannst du ganz sicher sein, dass die Pumpe auch bei geringem Füllstand noch genügend Wasser fördern kann.

Ganz grundsätzlich gilt: Je größer der Höhenunterschied zwischen Pumpe und Ausgabeort des Wassers, desto geringer fällt die Fördermenge aus.

Filter

Damit keine Verunreinigungen in deine Pumpe gelangen, muss sie davor geschützt werden. Dafür gibt es einen Filter, der grobe Verunreinigungen ausfiltert, der schon angebracht wird, bevor das Wasser in die Zisterne geleitet wird. Diesen musst du regelmäßig säubern!

Ein paar kleine Partikel wie Sand, Blätter, Insekten und Co kommen allerdings durch diesen Filter. Dafür ist die Pumpe selbst noch mal mit einem Filter ausgestattet. Wirf immer wieder mal einen Blick auf den Filter, spätestens dann, wenn du merkst, dass die Durchflussmenge der Pumpe nachlässt.

Unsere Reihung

Tauchpumpen

  1. Gardena 6000/5 Inox Automatic
  2. T.I.P. 30170 EJ 6 Plus
  3. Gardena 5900/4 Inox Automatic

Saugpumpen

  1. Metabo P 4000 G
  2. Gardena Classic 3500/4
  3. Einhell GC-GP 8042

Kaufberatung: Regenwasserpumpe für Zisterne

Wenn du jetzt ins Grübeln gekommen bist, welches Modell du dir kaufen solltest, dann wollen wir dir ein paar wichtige Hinweise geben. Die folgenden Aspekte solltest du in deine Kaufentscheidung definitiv einfließen lassen.

Welche Zisternenpumpe für dich geeignet ist, hängt ab von:

  • Druck
  • Abschaltautomatik
  • Winter und Frost

Druck

Je mehr Druck die Zisternenpumpe aufbauen kann, desto größer ist der Höhenunterschied, den das Wasser überwinden kann. Die Pumpe verliert pro 10 m Förderhöhe ein bar Druck.

Dieses Wissen kann entscheidend sein, wenn du einen oder mehrere Rasensprenger im Garen hast. Sie brauchen einen bestimmten Druck, damit sie betrieben werden können – wie hoch der sein muss, kannst du direkt auf der Beschreibung des Rasensprenger nachlesen.

Wenn der Höhenunterschied zwischen Pumpe und Ausgabeort zu hoch ausfällt, kann es sein, dass der Druck nicht mehr genügt. Das Wasser kommt dann nur noch Tropfenweise aus dem Schlauch und der Rasensprenger funktioniert nicht.

Abschaltautomatik

Eine integrierte Automatikfunktion ist bei einigen Modellen verfügbar – jedoch nicht bei allen. Augen auf! Besonders bei sehr günstigen Modellen verzichten die Hersteller auf diese Funktion.

Ein Gerät mit Abschaltautomatik verfügt über einen Druckschalter. Dadurch ist die Pumpe für den Dauerbetrieb geeignet, du musst sie nicht immer manuell ein- und ausschalten.

Der Mechanismus übernimmt das Ein- und Ausschalten für dich. Entnimmst du Wasser, schaltet sich die Pumpe ein, hörst du auf Wasser zu verwenden, schaltet sie sich aus.

Das schützt die Pumpe vor Überhitzung, spart Energie und Kosten.

Winter und Frost

Minusgrade haben schon einigen Pumpen das Leben gekostet. Sowohl Saug- als auch Tauchpumpen müssen vor Frost geschützt werden. Da Tauchpumpen unter der Erde im Wasser angebracht werden, schützen sie sich jedoch selbst vor Frost. Dass es am Boden der Zisterne zu frieren beginnt, das ist äußerst unwahrscheinlich. Dafür müsste eine neue Eiszeit über uns hereinbrechen.

Die Saugpumpe musst du jedoch gut vor niedrigen schützen. Sie steht an der Oberfläche und ist den Launen der Natur ausgeliefert. Deshalb empfehlen Experten, die Pumpe im Winter von der Zisterne zu nehmen. Oder an einem fixen Ort zu platzieren, wo es nicht frieren kann – z.B. in einem Heizungsraum, einer Garage etc.

Unsere Reihung

Tauchpumpen

  1. Gardena 6000/5 Inox Automatic
  2. T.I.P. 30170 EJ 6 Plus
  3. Gardena 5900/4 Inox Automatic

Saugpumpen

  1. Metabo P 4000 G
  2. Gardena Classic 3500/4
  3. Einhell GC-GP 8042

Unser Fazit

Wenn eine Regenwasserpumpe Zisterne geeignet sein soll, dann muss sie ein paar Kriterien erfüllen. Im ersten Schritt musst du dich dafür entscheiden, ob du sie in der Zisterne versenken möchtest oder ob sie an der Oberfläche stehen soll. Beides bringt Vor- und Nachteile mit sich – wäge ab, was für dich eher infrage kommt.

Wir empfehlen dir als Tauchpumpe die Gardena 6000/5 Inox Automatic. Wenn du dich für eine Saugpumpe interessierst, dann empfehlen wir dir die Metabo P 4000 G.