Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik: Empfehlung (2023)

Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik

Du hältst Ausschau nach einer Brunnenpumpe, weil du sehr tief liegendes Grundwasser effizient nutzen möchtest? Dann kann dir eine Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik helfen. Wir empfehlen dir die MSC 4/10 von T.I.P..

Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Brunnenpumpen für tiefes Grundwasser können wir dir empfehlen:

  1. MSC 4/10 von T.I.P.
  2. IBO 3Ti20
  3. Omnigena SK 100

So findest du die beste Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik für dich

Wasser aus den Tiefen des eigenen Gartens zu pumpen, ist eigentlich ganz einfach. Du musst einen Brunnenschacht graben, in den du eine Tauchpumpe einbauen kannst. Auf dem Markt gibt es viele Pumpen mit automatischer Abschaltung, die das Fördern des Wassers extrem sicher machen.

Du solltest aber genau darauf achten, welche Tauchpumpe du wirklich brauchst und möchtest. Es kann ein wenig verwirrend sein.

So haben einige Hersteller Pumpen mit gleicher Bezeichnung im Angebot, die sich jedoch grundlegend voneinander unterscheiden. Dabei handelt es sich aber oft um eine Unterwasserpumpe, die in keinen Schacht passt.

Die meisten Pumpen im Handel haben eine ähnliche Leistung, Förderhöhe und Durchflussmenge. Du solltest aber unbedingt überprüfen, ob die Tauchpumpe eine automatische Abschaltoption hat.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, den Passenden für dich und deinen Garten zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Pumpen gemacht, die Wasser aus großen Tiefen fördern können und über eine automatische Abschaltung verfügen.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders gut für deine Bedürfnisse geeignet sind. Welche die beste Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir die MSC 4/10 von T.I.P..

Du bist hier richtig, wenn du

  • eine Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik suchst,
  • dich nach einem hochwertigen Modell umschaust, das eine lange Lebensdauer hat,
  • Grundwasser effizient nutzen möchtest.

Das Wichtigste über Tiefbrunnenpumpen mit Abschaltautomatik auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Förderung von Wasser aus großen Tiefen verwenden kannst.

  • Förderhöhe. Wohin möchtest du das Wasser befördern, wenn du es aus dem Brunnen holst? Soll es lediglich im Gartenschlauch landen oder gar ins Haus gepumpt werden?
  • Tiefe des Brunnens. Sie hängt davon ab, wie tief das Grundwasser in deinem Garten liegt. Ist es schon bei 5 Metern anzutreffen oder steckt es in 60 Metern Tiefe?
  • Fördermenge. Sie hängt davon ab, wofür du das Wasser letztlich verwenden möchtest. Für das Gießen des Gartens sind andere Mengen nötig, als für das Befüllen eines Pools.

Die beliebteste Brunnenpumpe bei Amazon mit automatischer Abschaltung

Top Produkt
T.I.P. MSC 4/10
Äußerst robust und effizient bis zu 5500 Liter pro Stunde
Diese 4 Zoll Pumpe für Tiefbrunnen verfügt über eine automatische Abschaltfunktion. Sie ist sandsicher und vielen verschiedenen Größen erhältlich. Wer möchte, kann sich auch gleich die Pumpensteuerung dazubestellen.
259,84 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Die MSC 4/10 von T.I.P. ist eine Wasserpumpe mit 1300 Watt Leistung. Pro Stunde kannst du damit 5500 Liter Wasser fördern.

Dieses Modell besitzt sechs schwimmende Laufräder, um das Wasser aus einer Tiefe von 72 m zu fördern und mit hohem Druck weiterzuleiten. Diese Brunnenpumpe hat eine Abschaltautomatik.

Die Edelstahl Pumpe hat einen geringen Außendurchmesser. Sie ist für enge Bohrbrunnen von mindestens 4 Zoll Durchmesser geeignet. Das sind 10,16 cm.

Der Schlauchanschluss dieser sehr schmalen Tiefbrunnenpumpe ist sehr groß dimensioniert mit 39,59 mm (1 ¼ Zoll). Die Eintauchtiefe liegt bei 20 Metern.

Der Preis-Leistungssieger unter den Tiefbrunnenpumpen

Top Produkt
Omnigena 3Ti20
Optimal für sehr sandiges Grundwasser
Pumpe bis zu 50 Liter pro Minute an die Oberfläche. Diese Pumpe ist bis 5 % sandverträglich und verfügt über eine Förderhöhe von 82 Metern.
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Die IBO 3Ti20 ist die perfekte Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik für dich, wenn du zu einem geringen Preis viel Wasser an die Oberfläche bringen möchtest.

Sie ist besonders schnell einsatzbereit. Es dauert gerade mal eine Sekunden, bis der Druck voll aufgebaut ist und das Wasser fließt.  Dank des geringen Durchmessers  von gerade mal 3 Zoll (7,4 cm), kannst du mit diesem Modell Wasser auch aus sehr schmalen Brunnenschächten pumpen.

Mit einer Leistung von 750 Watt und einer Eintauchtiefe von 19 Metern kann sich dieses Modell echt sehen lassen.

Die Empfehlung für Sparfüchse

Top Produkt
Omnigena SKM 100
Das all-inclusive Set für den Tiefbrunnen
Viel Leistung und viele Extras für kleines Geld bekommst du bei dieser 3 Zoll Tiefbrunnenpumpe. Mit Rückschlagventil und Trockenlaufschutz.
222,00 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Wer Geld sparen möchte und dennoch ein sehr leistungsstarkes Modell sucht, der ist bei der 3 Zoll Edelstahl Tiefbrunnenpumpe von Omnigena richtig.

Mit einer Motorleistung von 750 Watt und einer Förderhöhe von 60 Metern ist sie optimal für Haushalte und Gärten geeignet. Dank der Abschaltautomatik kann sie nicht überhitzen, selbst dann, wenn sie über längere Zeit 2400 Liter Wasser pro Stunde an die Oberfläche pumpt.

Der Durchmesser der Pumpe beträgt 3 Zoll, also 7,4 cm. Mit sandigem Wasser kommt dieses Modell gut zurecht.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir passende Brunnenpumpen mit Abschaltautomatik für dich gefunden

Damit du die beste Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik für dich finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Maximale Pumpleistung pro Minute/Stunde
  • Funktionen
  • Absenktiefe der Pumpe
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Größe und Kompaktheit
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. MSC 4/10 von T.I.P.
  2. IBO 3Ti20
  3. Omnigena SK 100

Welche Tiefbrunnenpumpen mit Abschaltautomatik gibt es?

Tiefbrunnen-Tauchpumpen und Flachbrunnen-Strahlpumpen sind zwei Arten von automatisch abschaltbaren Tiefbrunnenpumpen. Die Tiefbrunnen-Tauchpumpe hat einen Motor, der in einem wasserdichten Gehäuse untergebracht ist, das zu einem unterirdischen Reservoir oder einer Sickergrube führt. Hier fördert sie das Grundwasser.

Die Motoren der Flachbrunnenpumpen befinden sich oberhalb des Bodens. Dadurch ist keine komplizierte Installation nötig. Jedoch raten wir dir davon ab, denn diese Modelle sind sehr wartungsintensiv.

Bei einer Tauchpumpe entscheidest du dich für ein Modell, das sehr lange ohne Wartung und Probleme im Einsatz sein. Die meisten Pumpen sind einfach zu installieren.

Das musst du vor dem Kauf wissen

Beim Kauf einer Tiefbrunnenpumpe sollten die Förderhöhe und die Tiefe des Brunnens überprüft werden. Das musst du machen, bevor du dich für eine Pumpe entscheidest. Je nach Modell können sie nämlich aus unterschiedlichen Tiefen Wasser fördern.

Aber lass uns das im Detail ansehen.

Das musst du beachten:

  • Förderhöhe der Pumpe
  • Tiefe des Brunnens
  • Sandfestigkeit

Die Förderhöhe der Pumpe

Du solltest dir Gedanken über die Förderhöhe machen, wenn du einen Brunnen planst oder bereits einen gebohrt hast. Die Förderhöhe ergibt sich aus dem Abstand zwischen dem Pumpenauslass und der Entnahmestelle, z. B. einem Wasserhahn. In Normalfall werden Pumpen erst ab einer Höhe von 8 Metern eingesetzt.

Die Tiefe des Brunnens ist nicht der begrenzende Faktor. Die meisten Brunnenpumpen werden ab einer Tiefe von 8 Metern eingesetzt. In diesem Fall sollte der Wasserhahn mindestens 1 Meter über dem Boden liegen.

8 Meter sind jedoch nicht die Grenze. Die Leistung der Pumpe beeinflusst die Förderhöhe. Weitere Informationen findest du in der Beschreibung der jeweiligen Pumpe.

Die Tiefe des Brunnens

Hast du die passende Pumpe gefunden, geht es an die Installation. Aber wie tief soll die Pumpe angebracht werden? Angenommen der Schacht für die Pumpe ist 50 Meter tief. Soll die Pumpe jetzt 50 Meter unter der Erde platziert werden? Nein.

Dabei gibt es einen Grundsatz zu beachten. Der Pumpeneinlass sollte sich 2 Meter unter dem Boden befinden. Das hat mehrere Vorteile, vor allem in den Sommermonaten, wenn es nicht regnet. So kannst du dich darauf verlassen, dass du zu jeder Jahreszeit dein gesamtes Wasser erhältst.

Die Pumpe muss mindestens 1 Meter über dem daneben liegenden Filterrohr platziert werden. Wenn kein Filterrohr installiert ist, sollte die Pumpe mindestens 50 cm über dem Boden hängen, um keine Steine und Sand aufzunehmen.

Wenn du dich für einen Standort für den Brunnen entschieden hast, ist es an der Zeit, über die Einzelheiten deines Kaufs nachzudenken.

Sandfestigkeit

Das letzte Kriterium ist für die Leistung der Pumpe wichtig, aber nicht so sehr wie ihre Lebensdauer.

Sand ist nach wie vor der größte Feind von Tiefbrunnenpumpen.

Wenn du die beste Tiefbrunnenpumpe kaufst, aber sie schnell versandet, ist sie unbrauchbar. Sand verursacht Verschleiß, der sich negativ auf den Betrieb auswirkt.

In diesem Punkt kann viel Geld gespart werden. Wenn dein Brunnen viel Sand enthält, solltest du auf den maximalen Feststoffgehalt in der Artikelbeschreibung der Pumpe achten. Die Werte werden oft in g/m3 angegeben. Der typische Wert liegt bei 50 g/m3.

Die Hersteller veröffentlichen diese Werte jedoch nicht immer. Einige Hersteller geben die maximale Partikelgröße an. Bei diesen Modellen wurde ein Sieb hinzugefügt, um zu verhindern, dass feine Partikel eindringen. Das eingebaute Sieb ist umso feiner, je geringer die Korngröße ist.

Ein Mittelwert von 0,1 Millimetern ist optimal. Bezeichnungen wie „sandfest“ oder „sandtolerant“ werden gelegentlich auf den Pumpen verwendet. Mit anderen Worten: Es wird immer das Gerät vorgeschlagen, das mehr Sand aufnehmen kann.

Kaufberatung: Tiefenpumpe mit Automatikabschaltung

Wenn du deinen Gartenbrunnen mit einer Pumpe ausstatten möchtest, musst du dir schon vorab ein paar Gedanken machen. Das Wichtigste haben wir hier für dich zusammengefasst. Nimm dir Zeit, diese Entscheidungskriterien durchzulesen.

Welche Tiefenpumpe mit Abschaltautomatik für dich die beste ist, hängt unter anderem von diesen Faktoren ab:

  • Durchmesser der Pumpe
  • Druck und Fördermenge
  • Elektrische Fördermenge
  • Mögliche Eintauchtiefe
  • Stromverbrauch

Durchmesser des Schachts und der Pumpe

Der Durchmesser ist eines der wichtigsten Elemente, die du beim Kauf berücksichtigen musst. Der Motor der Pumpe wird durch das Umgebungswasser gekühlt. Dadurch werden unnötige Kühlkomponenten überflüssig.

Der Abstand zwischen der Pumpe und der Innenwand des Brunnenrohrs ist entscheidend. Das Besondere an dieser Pumpenart ist, dass sie besonders schmal ausfallen und daher auch in enge Schächte versenkt werden können. Hast du bereits einen Brunnen und einen Schacht, dann miss die Öffnung aus, um die optimale Pumpe zu kaufen. Sie reichen von 2 Zoll bis 4 Zoll Durchmesser. Die Größe der Pumpe und des Schachts wirken sich auf die Förderleistung aus.

Wenn der Durchmesser eines Brunnenrohrs kleiner ist, ist mehr Druck erforderlich, um die gleiche Filterleistung wie bei einer größeren Anlage zu erreichen. Eine Pumpe mit einem Durchmesser von 4 Zoll und einem entsprechend dimensionierten Brunnenrohr gilt als gute Orientierung für alle, die sich noch keinen Schacht und keine Pumpe zugelegt haben.

Druck und Fördermenge

Die wichtigsten Dinge, die du beim Kauf beachten solltest, sind die beiden oben genannten Punkte. Das Wasser kommt nur dann aus der Leitung, wenn ein hoher Druck und eine ausreichende Fördermenge (Durchflussrate) vorhanden sind.

Die maximale Durchflussmenge ist die Wassermenge, die in einer bestimmten Zeit gepumpt werden kann. Der von der Anlage erzeugte Druck also hat einen großen Einfluss darauf, wie viel Wasser gefördert werden kann. Die Fördermenge pro Stunde/Minute wird dadurch begrenzt, wie schnell Wasser durch eine Pumpe gepresst werden kann.

Bei erhöhtem Wasserbedarf oder häufiger Nutzung solltest du dich für eine Tiefpumpe entscheiden, die 30 % mehr fördern kann, als du es eigentlich möchtest. Das schützt die Pumpe und minimiert den Verschleiß.

Druck

Aber auch wenn es um den Druck geht, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Passe den Druck des Schlauchs an den der Pumpkraft an. Ein Schlauch mit einer maximalen Belastungstoleranz von 5 bar kann kein Wasser mit einem Druck von über 7 bar transportieren.

Die Verbindung würde nachgeben oder der Schlauch könnte dadurch platzen. Es gibt mehrere Vorteile, wenn du einen Hochdruckschlauch hast. Allerdings solltest du vor dem Kauf abwägen, ob dies für deine Bedürfnisse wirklich erforderlich ist.

Bei den meisten Haushalten sind 5 bar mehr als ausreichend.

Elektrische Leistung

Auch der Strombedarf beeinflusst die Wahl der richtigen Tiefbrunnenpumpe. Die Leistung des Motors einer Brunnenpumpe wird in Watt gemessen. Der Strompreis steigt mit der Wattanzahl der Pumpe.

Beim Kauf sollten sich vor allem Sparfüchse dieses Wertes bewusst sein. Eine hohe Motorleistung bedeutet nicht immer, dass es die beste Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik für dich ist.

Schließlich kommt es auf das Gesamtpaket an. Dazu gehören die bereits erwähnten Faktoren wie maximaler Druck und maximale Fördermenge.

Eintauchtiefe

Für jede Tiefbrunnenpumpe ist eine maximale Eintauchtiefe festgelegt. Diese wird vom Hersteller festgelegt und sollte nie überschritten werden. Je mehr Wasser vorhanden ist, desto höher ist der Druck.

Pumpen können je nach Bauart unterschiedliche Drücke bewältigen. Außerdem sollte an der Entnahmestelle der Wasserversorgung noch genügend Druck vorhanden sein.

Wie tief er die Pumpe eintauchen kann, kann der Nutzer anhand der maximalen Eintauchtiefe bestimmen. Die Werte in Privathaushalten liegen im Durchschnitt zwischen 15 und 20 Metern.

Stromverbrauch

Ohne Strom kann die Pumpe nicht arbeiten. Achte deshalb darauf, dass du eine Steckdose in der Nähe hast. Und lass den Stromverbrauch nicht außer Augen. Die meisten Geräte für Tiefbrunnen kommen auf etwa 1 kW.

Unsere Reihung

  1. MSC 4/10 von T.I.P.
  2. IBO 3Ti20
  3. Omnigena SK 100

Was macht eine Tiefbrunnenpumpe mit automatischer Abschaltung so besonders?

Im Alltag ist eine Pumpe mit Abschaltautomatik äußerst praktisch. Während des Betriebs kann die Pumpe dank der Abschaltautomatik nicht leer laufen. Zudem muss die Gartenpumpe mit Abschaltautomatik dank der Wasserregulierung nicht ständig arbeiten.

Dadurch wird verhindert, dass die Pumpe überlastet wird und ausfällt, und es wird sichergestellt, dass sie in Betrieb nicht überhitzt. Die automatische Abschaltung der Pumpe erfüllt die wichtigen Funktionen der Pumpensteuerung.

Wenn der Wasserdruck sinkt, schaltet sich die Brunnenpumpe mit Druckschalter von selbst ein. Wenn der maximale Pumpendruck erreicht ist, schaltet der Schalter die Pumpe automatisch ab. Manche Hersteller bieten Pumpen, bei denen sich der maximale Druck selbst einstellen lässt.

Wer sich jedoch nicht gut mit Pumpen und Technik auskennt, der sollte die vorgegebenen Einstellungen verwenden.

Durch den externen druckregulierenden Schalter kannst du eine Abschaltautomatik bei deiner Tiefbrunnenpumpe nachträglich installieren.

Der Trockenlaufschutz

Die Vorteile einer Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik sind enorm. Zum einen arbeiten solche Pumpen völlig automatisch, zum anderen verfügen sie über einen Trockenlaufschutz.

Diese Funktion ist entscheidend, da eine herkömmliche Pumpe, die trocken läuft, in der Regel zu einem Totalausfall führt. Das passiert häufig, weil die Geräte bei Trockenlauf stark überhitzen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Ein- und Ausschaltzeiten der Pumpe recht kurz sind, was dieses Gerät zu einer hervorragenden Wahl für den Hausgebrauch macht.

Die Realität ist, dass eine Pumpe in der Lage sein muss, flexibel Wasser zu fördern und gleichzeitig schnell auf Druckschwankungen zu reagieren. Außerdem ist es wichtig, dass der Betriebsdruck der Abschaltautomatik mit dem Förderdruck der Gartenpumpe mithalten kann. Sowohl die Gartenpumpe als auch die Abschaltautomatik sind dank des Trockenlaufschutzes vor Schäden durch Trockenlauf geschützt.

Für wen lohnt sich eine Pumpe für tiefe Brunnen mit eigenständiger Abschaltfunktion?

Eine Tiefbrunnenpumpe mit Automatik ist ideal für Haushalte, die viel Wasser benötigen. Sie kann in Häusern, Bauernhöfen und Betrieben eingesetzt werden, die für ihre Aktivitäten viel Grundwasser fördern möchten.

Das Beste an dieser Technologie ist, dass sich die Pumpe sofort einschaltet, wenn der Druck abfällt oder kein Strom vorhanden ist. So musst du dir keine Gedanken mehr darüber machen, wie du deine Pumpe manuell ein- und ausschaltest.

Welche Vor- und Nachteile haben Geräte mit Druckschalter?

Kein Vorteil ohne Nachteil. Lass uns hier die Vor- und Nachteile einer Tiefbrunnenpumpe mit automatischer Abschaltung näher betrachten. Auf die Vorteile sind wir schon recht viel eingegangen, hier noch mal eine Kurzfassung.

Vorteile

  • Eine Tiefbrunnenpumpe mit Automatikabschaltung ist einfach zu installieren.
  • Sie muss kaum gewartet warten.
  • Im Winter kann sie im Brunnen bleiben.
  • Die Brunnen hat einen eingebauten Druckmesser, der dir hilft den Wasserstand zu überwachen.
  • Die Brunnenpumpe schaltet sich selbstständig ein, und zwar nur dann, wenn sie benötigt wird. Das spart Strom und erhöht die Lebensdauer der Pumpe.

Nachteile

  • Die Pumpe ist in der Anschaffung teuer.
  • Sie muss kaum gewartet werden, jedoch häufiger als andere Pumpen.
  • Es kann sein, dass der Wasserdruck nicht immer gleich stark ausfällt.

Wie kann ich meinen eigenen Brunnen für eine Tiefbrunnenpumpe bohren?

Wasser ist ein kostbares Gut. Im trockenen Sommer wird jedoch sehr viel Wasser benötigt, um die Pflanzen im Garten und auf dem Grundstück mit Feuchtigkeit zu versorgen. Oder um das Auto zu waschen, den Pool zu füllen.

Du kannst das Grundwasser aus einem Brunnen sogar dafür verwenden, um damit die Toilettenspülung oder die Waschmaschine zu betreiben.

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, einen eigenen Brunnen zu graben? Dann solltest du hier vorbeischauen „So bohrst du einen Tiefbrunnen„.

Bist du handwerklich nicht so geschickt, dann kann dir auch ein Unternehmen helfen. So ein schmaler Schacht für einen Tiefbrunnenpumpen mit Abschaltautomatik ist schnell gebohrt. Kleiner Tipp: Preise vergleichen lohnt sich. Der Spaß kann von Firma zu Firma gerne mal das Doppelte kosten.

Brauche ich zusätzliche Ausrüstung für die Verwendung?

Nein, bis auf eine Steckdose in der Nähe, brauchst du keine zusätzlichen Komponenten. Außer natürlich dem Brunnenrohr.

Unsere Reihung

  1. MSC 4/10 von T.I.P.
  2. IBO 3Ti20
  3. Omnigena SK 100

Unser Fazit

Eine Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik ist sehr praktisch, wenn du Wasser aus großen Tiefen fördern möchtest. Dank der automatischen Ausschaltfunktion kann sie nicht heiß laufen. Du verhinderst dadurch, dass sie überhitzt und kaputt geht.

Wir empfehlen dir die MSC 4/10 von T.I.P..