Leise Gartenpumpe: Empfehlung für flüsterleise Pumpen (2023)

leise Gartenpumpe

Suchst du eine Möglichkeit, um für eine leise Gartenpumpe zu sorgen? Oder möchtest du dir eine besonders geräuscharme, neue Pumpe zulegen? In beiden Fällen bist du hier richtig!

Bist du in Eile, wenn du am liebsten noch heute eine leise Gartenpumpe kaufen möchtest? Diese drei geräuscharmen Pumpen können wir dir wärmstens empfehlen:

  1. Gardena Classic 3500/4
  2. Einhell Aquinna 36/30
  3. T.I.P. GP 3000

Wer schon mal eine Pumpe in Betrieb hatte, der weiß, dass einige Geräte sehr laut sein können. Der Lärm, den sie erzeugen, ist nicht selten Thema bei Gesprächen mit Nachbarn. Viele fühlen sich durch die Geräusche gestört und lassen dich das spüren.

Es gibt einige Möglichkeiten, um für eine leise Gartenpumpe zu sorgen.

Nicht immer hängt die tatsächliche Lautstärke von den Dezibel ab. Auch Standort, Untergrund und der Anschluss an das Rohrsystem sind neben Motorgeräuschen Gründe für die Geräuschkulisse der Gartenpumpe.

Wie du das Gerät in der Lautstärke drosseln kannst, das erfährst du heute. Ebenso verraten wir dir, welche Gartenpumpe leise ist, wenn du dir eine neue zulegen möchtest.

Solltest du noch keine Pumpe haben, können wir dir die Gardena Classic 3500/4 ans Herz legen. Sie ist leistungsstark und flüsterleise.

Wann ist eine Gartenpumpe leise?

Die Lautstärke der Gartenpumpe wird in Dezibel (dB) angegeben. Dabei handelt es sich um die Einheit, in der allgemein die Intensität von Tönen gemessen wird – ganz egal, ob Pumpe oder Düsenjet.

Eine Wasserpumpe hat mechanische Bauteile, die durch eine Stromzufuhr bewegt werden. Bei ca. 1400 bis 2900 Umdrehungen pro Minute ist Lärm vorprogrammiert. Handelsübliche Wasserpumpen, die als Gartenpumpen eingesetzt werden, erzeugen im Betriebsmodus 58 bis 95 Dezibel.

Quelle Dezibel
Völlige Stille 0 dB
Flüstern 15 dB
Normale Unterhaltung 60 dB
Rasenmäher 90 dB
Autohupe, Motorsäge 110 dB
Rockkonzert/Düsentriebwerk 120 dB
Schuss 140 dB

Eigentlich musst du nur eine geräuscharme Pumpe kaufen, um spätere Spannungen mit Nachbarn zu vermeiden. Klingt aber oft leichter als gesagt, ich weiß.

Du solltest beim Neukauf immer darauf achten, dass du dich für eine leise Gartenpumpe entscheidest. Mit dem Kauf eines solchen Modells hast du schon die Hälfte der Hausaufgaben erfüllt.

Wie laut darf eine Pumpe im Garten sein?

Im Grunde genommen erzeugt jede Brunnenpumpe eine Art von Geräusch. Das Problem ist der Motor, mit dem sie betrieben werden muss. Doch beim Kauf der Pumpe solltest du darauf achten, dass sie nicht lauter als 55 bis maximal 84 Dezibel ist. Damit hast du dir ein sehr leises Modell gekauft.

Brunnen-, Teich- und Gartenpumpen mit einer Lautstärke von mehr als 85 Dezibel werden für Wohnsiedlungen als zu laut eingestuft und führen nicht selten zu angespannten Beziehungen unter Nachbarn.

Für wen lohnt sich eine leise Gartenpumpe?

Leise Gartenpumpen sind ideal für Menschen, die ein ruhiges Plätzchen im Garten lieben und dabei nicht durch eine laute Pumpe gestört werden wollen. Sie haben auch einige Vorteile gegenüber Standardpumpen, wie dass sie energieeffizienter und weniger laut in Betrieb sind.

Welche Gartenpumpen sind leise?

Es ist wirklich schwierig. Einerseits benötigt man viel Wasser in kurzer Zeit für das Gießen des Gartens, andererseits darf die Pumpe nicht laut sein.

Das ist eigentlich ein Widerspruch in sich. Ganz ohne Lärm geht es natürlich nicht. Allerdings gibt es Hoffnung. Denn die Lautstärke hängt immer sehr stark vom Pumpensystem ab. Gartenpumpen lassen sich in diese zwei Gruppen teilen:

  1. Saugpumpen
  2. Tauchpumpen

Saugpumpen saugen das Wasser mit einem Schlauch an. Die Pumpe steht außerhalb der Wasserquelle, nur der Schlauch ist im Wasser. Diese Geräte sind von Haus aus lauter.

Tauchpumpen werden vollständig im Wasser versenkt und sind deshalb auch gut als leise Gartenpumpe geeignet. Wenn du mehr über Tauchpumpen wissen möchtest, schaust du am besten hier vorbei: „Im Check: Tauchpumpen für Zisternen.“

Welche ist die leiseste Gartenpumpe?

Die leiseste Gartenpumpe mit guter Leistung, die wir im Internet finden konnten, ist die Gardena Classic 3500/4. Mit gerade mal 72 Dezibel in Betrieb lässt sie viele Konkurrenzprodukte weit hinter sich.

Top Produkt
Gardena Classic 3500/4
Hohe Saugkraft und Druckleistung
  • Dezibel: 72
  • Fördermenge: 3.600 l/h
  • Förderhöhe: 41 m
  • max. Ansaughöhe: 7 m
  • Motorleistung: 800 Watt
Preis: 124,99 EUR
104,71 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Außerdem verfügt die Gardena Classic 3500/4 ein wartungsfreies, doppeltes Dichtungssystem.

Wegen ihrer hohen Saugkraft und Druckleistung kann sie für Regner genauso gut eingesetzt werden, wie für das Auspumpen von Poolwasser und Zisternen.

Die Gummi Stellfüße dämpfen Vibrationen und machen das Gerät dadurch besonders leise.

 

Top Produkt
Einhell Aquinna 36/30
Die Pumpe mit Akku
  • Dezibel: 75
  • Fördermenge: 3.000 l/h
  • Förderhöhe: 26 m
  • max. Ansaughöhe: 8 m
  • Motorleistung: 900 Watt
Preis: 149,95 EUR
105,00 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Wenn du kein Fan von Kabelsalat bist, dann wird dir die Einhell Aquinna 36/30 sehr gut gefallen. Sie zählt zu den ersten leistungsstarken Gartenpumpen, die über einen Akku verfügt anstelle, eines Stromkabels.

Du kannst den Akku von Einhell Geräten nutzen und so auf eine Laufzeit von bis zu 50 Minuten kommen. Ist der Akku leer, setze einen anderen ein und schon kann es weitergehen.

 

Top Produkt
T.I.P. GP 3000
Die Pumpe für große Wassermengen
  • Dezibel: 82
  • Fördermenge: 5.000 l/h
  • Förderhöhe: 45 m
  • max. Ansaughöhe: 9 m
  • Motorleistung: 1.200 Watt
Preis: 182,95 EUR
151,94 EUR
(Stand von: 08.02.2023)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Oder wie wäre es mit der T.I.P. GP 3000? Diese kleine, selbstansaugende Jet-Gartenpumpe hat ein langlebiges Edelstahl-Pumpengehäuse und einen Überlastungsschutz.

Sie ist optimal, wenn du große Mengen Wasser in kurzer Zeit bewegen möchtest.

Warum ist meine Brunnenpumpe so laut?

Du hast eine leise Gartenpumpe gekauft, aber trotzdem macht sie furchtbar laute Geräusche, wenn sie aktiviert ist? Es gibt zwei Faktoren, die die Betriebslautstärke der Geräte beeinflussen:

  • Der Aufstellungsort: Hast du die Pumpe zufällig auf einer Palette oder einem Metallblech stehen? Der Untergrund kann als Resonanzkörper den Lärm verstärken, weil er Schallwellen überträgt. Dasselbe gilt übrigens auch, wenn du die Pumpe direkt neben der Wand stehen hast.
  • Die Ansaugschläuche: Das verwendete Material der Ansaugschläuche kann für Lärm sorgen. Wenn du schon alles versucht hast, tausche die Schläuche und schau, wie sich der Geräuschpegel entwickelt.

Auch interessante Beiträge für dich:

Wie kann ich die Gartenpumpe leiser machen?

Du möchtest keine neue leise Gartenpumpe kaufen, sondern erst mal versuchen, was beim bestehenden Modell möglich ist? Oft mal sind es Kleinigkeiten, die eine sehr große Wirkung haben und den Lärm merklich reduzieren können.

Als Erstes musst du das Geräusch erkennen. Ist es ein typisches Motorgeräusch oder ein Brummen?

Den Untergrund optimieren

Der Großteil des Lärms ist auf eine falsche Installation zurückzuführen. Wenn die Gartenpumpe zum Beispiel auf Beton steht und nicht gesichert ist, überträgt sie Vibrationen, wodurch Lärm entsteht.

Es ist wichtig, die Pumpe an einem optimalen Ort in der Nähe der Wasserquelle zu installieren. Die Gartenpumpe sollte an einem sicheren Ort aufgestellt werden, wenn möglich, im Gartenhaus, in der Garage oder im Keller. Wenn dies aus Platzgründen nicht möglich ist, solltest du die Gartenpumpe in einem Pumpenschacht oder einem Pumpenhaus aufstellen.

Wenn die Brunnenpumpe auf einer Holzpalette oder einem Blech steht, lege eine schallabsorbierende Matte darunter, z. B. eine Gummimatte. Alternativ kannst du sie auch auf den Boden stellen.

Du kannst auch kleine Gummischeiben auf den Füßen der Pumpe anbringen – so, wie man es von Filzklebern auf Möbeln kennt.

Fixiere die Pumpe anschließend auf dem Boden. Durch die Gummimatte (oder Gummischeiben) werden die Geräusche gedämpft und durch das Anschrauben der Pumpe am Boden, kann sie nicht mehr vibrieren.

Schallschutzmatten anbringen

Wenn die Pumpe in der Nähe einer Wand steht, kannst du diese Technik auch anwenden. Bringe eine Schallschutzmatte auf der Wand an.

Das kann auch eine normale, dicke Schaumstoffmatte sein. Sie darf jedoch nicht mit der Pumpe in Berührung kommen. Da alle Motoren Luft benötigen, solltest du die Pumpe nie in einen geschlossenen Kasten stellen. Sie wird schnell ausfallen, wenn es keine Ansaugluft gibt.

Den Ansaugschlauch tauchen

Die meisten Versorgungsleitungen bestehen aus einem harten, scheinbar robustem Material. Diese Materialien haben jedoch eine hohe Schallleitfähigkeit, was ein Nachteil ist.

Verwende stattdessen flexible Panzerschläuche oder handelsübliche Gartenschläuche. Diese übertragen keine Pumpenschwingungen, sind aber genauso stabil und sicher für den Betrieb der Brunnenpumpe. Panzerschläuche kannst du sehr günstig im Baumarkt als Meterware kaufen.

Mit diesem einfachen und günstigen Tipp ist es schon sehr vielen gelungen, die Gartenpumpe leise zu machen.

Eine Schalldämmung bauen

Wenn du die Pumpe nicht im Gartenhaus, im Keller oder in der Garage aufstellen kannst oder wenn der Lärm immer noch zu laut ist, kannst du ein Pumpenhaus/einen Pumpenkasten bauen. Das ist ein Gehäuse, das die Gartenpumpe umgibt und als Unterstand auch vor Wind und Wetter schützt.

Aus großen Brettern kannst du ganz einfach einen schalldämpfenden Unterschlupf für deine Gartenpumpe bauen. Innen kannst du sie mit Eierkartons, Dämmwolle oder einem anderen schallschluckenden Material auskleiden.

Achte darauf, dass es im Pumpenkasten eine Lüftungsöffnung gibt, damit die warme Luft entweichen kann. Außerdem sollte ein ausreichender Abstand zwischen dem Kasten und der Pumpe vorhanden sein, damit sich die Wärme nicht staut und die Gartenpumpe nicht zu heiß wird.

Tipp: ein Mix aus Maßnahmen

Wenn du die Pumpe leiser machen willst, solltest du alle oben genannten Punkte berücksichtigen. Jeder Punkt trägt einen kleinen Teil zur allgemeinen Geräuschreduzierung bei.

Vor allem der Pumpenkasten ist sehr geräuschdämpfend. Er hat zudem den Vorteil, dass er mit der richtigen Isolierung fast überall aufgestellt werden kann – sogar in einem unterirdischen Pumpenschacht. So ist die Pumpe vor Wind und Wetter geschützt und bleibt trotzdem extrem leise.

Unsere Reihung

  1. Gardena Classic 3500/4
  2. Einhell Aquinna 36/30
  3. T.I.P. GP 3000

Diese 4 Fehler bei der Installation sorgen für Lautstärke

Du solltest bei der Pumpeninstallation einige Faktoren berücksichtigen, damit du nicht irgendwann suchen musst, warum deine Brunnenpumpe laut ist:

  • Vermeide den direkten Kontakt zu Wänden und Regalen. 1 Meter Mindestabstand ist Pflicht!
  • Achte auf den Untergrund. Die Pumpe muss fest am Boden stehen. Es sollte keine Unebenheiten geben und die Pumpe sollte auch in Betrieb nicht zu wackeln und vibrieren beginnen.
  • Schirme die Gartenpumpe ab. Ein Holzbrett mit einem Meter Abstand zur Pumpe kann als Schallschutz eingesetzt werden. Die Pumpe platzierst du dann zwischen Brett und Wand – Abstände einhalten! Noch besser: Du hast einen eigenen Raum für die Pumpe.
  • Wenn deine Gartenpumpe leise sein soll, musst du sie regelmäßig warten. Die Pflege verhindert, dass die Pumpe laut wird.
Wenn du deine Pumpe leiser machen willst, solltest du sie nicht in Luftpolsterfolie einwickeln. Lege auch keine Decke oder Dämmwolle direkt auf die Pumpe. Der Motor erzeugt Wärme, die abgegeben werden muss. Eine Decke oder Luftpolsterfolie würde die Wärme einschließen und dazu führen, dass die Gartenpumpe überhitzt. Baue daher eine wirksame Schalldämmung/Pumpenbox, die genug Platz für die Pumpe bietet und auch die Wärme entweichen lässt.

Unser Fazit

Wenn du diese Hinweise berücksichtigst, z.B. Installationsort und -methode, kannst du dazu beitragen, dass die Brunnenpumpe nicht zu laut ist. Es gibt keine völlig geräuschfreien Pumpen und lohnt sich daher mehrere Methoden zur Geräuschreduzierung zu kombinieren.

Wenn du aber eine leise Gartenpumpe kaufst, dann wirst du dich auch nicht so sehr darüber ärgern müssen. Als besonders leise Gartenpumpen gelten Tauchpumpen, die vollkommen im Wasser versenkt werden. Das Wasser schluckt den Schall und die Pumpe ist flüsterleise.